Corona-Challenge: Was dieser Mann machte, ist nicht zu fassen

Krank

Corona-Challenge: Was dieser Mann machte, ist nicht zu fassen

Mit seiner absolut ekligen und gesundheitlich fragwürdigen Corona-Challenge zieht ein Mann aus München gerade eine Menge Aufmerksamkeit auf sich – auch die der Polizei.

Mittlerweile sollte eigentlich jeder Mensch begriffen haben, wie wichtig es ist, dass wir gerade alle zusammenhalten und uns solidarisch zeigen. Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, gibt es seit dieser Woche ein Kontaktverbot und wir sind alle dazu aufgefordert, zuhause zu bleiben. Unter dem Hashtag #wirbleibenzuhause zeigen überwältigend viele Menschen, darunter auch viele Promis, in den Sozialen Medien, wie sie sich zuhause die Zeit vertreiben. Doch dieser Hashtag war einem Mann aus München wohl zu langweilig. Er rief zur Corona-Challenge auf.

Corona-Challenge: Mann leckt Fahrkartenautomat ab

Der 33-jährige Münchner gehört wohl zu den wenigen Menschen, die nicht verstanden haben, wie wichtig es ist, sich jetzt solidarisch zu zeigen. Er drehte in der U-Bahn ein Video, in dem er einen Fahrkartenautomat der MVG, eine Stange in einer U-Bahn sowie den Handlauf einer Rolltreppe ableckte. Wie es in seinem Video heißen soll, wollte er auf diese Weise das Corona-Virus verbreiten. Den Clip teilte er u. a. bei Instagram und Facebook. Das Video wurde mittlerweile gelöscht.

Polizei ermittelt wegen schwerer Körperverletzung

Ob er tatsächlich mit dem Virus infiziert ist, ist bislang nicht bekannt. Die Polizei ermittelt nun wegen schwerer Körperverletzung gegen den Mann, der bereits polizeibekannt ist.

Leider ist er kein Einzeltäter: Im Internet kursieren gerade ähnliche Videos: Personen lecken einen Flugzeug-Toilettensitz oder einen Türgriff ab, um – ja, warum eigentlich? Für ein bisschen Aufmerksamkeit und Klicks in den Sozialen Medien? Um das Virus wirklich zu verbreiten? Wir wissen es nicht.

Lisa Purrio
Das sagtLisa Purrio:

Mein Fazit

Diese Challenge ist an Dummheit und Geschmacklosigkeit kaum zu übertreffen. Tausende Menschen sterben an Covid-19, viele Menschen haben Existenzängste und manche Idioten haben einfach nichts besseres zutun, als im Netz nach Klicks zu eifern und uns alle damit in Gefahr zu bringen.

Bildquelle: Unsplash/Adi Goldstein

Galerien

Lies auch

Teste dich