Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Wegen Corona: Lehrer erklärt Mathe durchs Fenster

Wegen Corona: Lehrer erklärt Mathe durchs Fenster

Starker Einsatz!

Weil eine Schülerin eine Matheaufgabe nicht verstand, schaute ihr Lehrer einfach mit der Tafel bei ihr zuhause vorbei: Durch das Fenster erklärte er dem Mädchen, wie die Aufgabe gerechnet wird.

Wegen des Corona-Virus haben die Schulen derzeit geschlossen. Jetzt muss der Stoff eben von Zuhause aus erarbeitet werden, was für Kinder und Lehrer eine echte Herausforderung sein kann. Schließlich macht es einen Unterschied, ob die Lehrerin oder der Lehrer beim Rechnen-Üben durch die Reihen geht, und sich nochmal Zeit für Fragen nimmt, oder ob alles kurz über einen Bildschirm oder nur durch ein Buch erklärt wird.

Lehrer erklärt Mathe durchs Fenster

Rylee Anderson aus dem US-Bundesstaat South Dakota fällt das Lernen von Zuhause nicht leicht: Zumindest, wenn es um Mathe geht. Das Algebra-Kapitel aus ihrem Mathebuch wollte sich der 12-Jährigen einfach nicht erschließen. Auch ihre Eltern waren keine große Hilfe und nicht gerade für ihre Mathe-Skills bekannt, wie die Schülerin gegenüber "CNN" berichtete. Verzweifelt schrieb sie eine Mail mit all ihren Fragen an ihren Mathelehrer. Sie erwartete eine Antwort per Mail oder vielleicht noch als Anruf – aber ganz gewiss nicht das, wofür sich ihr Lehrer entschied: Chris Waba schnappte sich eine Tafel und machte sich auf den Weg zu Familie Anderson, die in seiner Nachbarschaft wohnen. Um sich an die Corona-Abstandsregelung zu halten, erklärte er der Schülerin durchs Fenster, wie die Matheaufgaben zu lösen sind. Rylees Vater hielt die ungewöhnliche Aktion bei Twitter fest:

Etwa 10 Minuten lang dauerte die private Mathestunde. Lehrer Chris Waba hockte dabei auf der Veranda der Andersons und ging drei mathematische Gleichungen durch, Rylee stand währenddessen auf der anderen Seite der Verandatür, machte sich Notizen und antwortete via Kopfschütteln und Nicken.

Alles für ein Lächeln

Waba, der seit 27 Jahren an der Madison Middle School unterrichtet, sagte gegenüber CNN, es sei eine spontane Aktion gewesen. Er könne Dinge viel besser von Angesicht zu Angesicht erklären als am Telefon und ist davon überzeugt, dass auch Schülerinnen und Schüler so besser lernen. Dass die Schulen durch Corona nun geschlossen seien, sei keine leichte Situation. Umso schöner, dass Waba auf die kreative Idee kam, eine Mathestunde durch die Fensterscheibe zu geben. Am Ende lächelte die 12-Jährige und bedankte sich. "Das ist es, wonach Lehrer streben, dieses Lächeln", sagte Waba. "Das ist die Freude, Lehrer zu sein, und dafür tun wir es."

Schulkind-Quiz: Bist du ein Überflieger in Sachkunde?

Mein Fazit

Wir finden es sehr beeindruckend, wie wichtig dem Lehrer auch in einer solchen Krisen-Situation das Wohlergehen seiner Schülerinnen und Schüler ist. So viel kreativer Einsatz ist wirklich bemerkenswerkt!

Bildquelle: Getty Images/Wavebreakmedia

Hat Dir "Wegen Corona: Lehrer erklärt Mathe durchs Fenster" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich