Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Fünfjähriger Noah Woods rettet komplette Familie aus brennendem Haus

Fünfjähriger Noah Woods rettet komplette Familie aus brennendem Haus

Kleiner Held

Echten Heldenmut bewies am Wochenende der fünfjährige Noah Woods aus Georgia (USA): Er rettete seine gesamte Familie aus ihrem brennenden Haus.

Es ist mitten in der Nacht, als Noah plötzlich aufwacht und sieht, dass es in seinem Zimmer brennt. Flammen und Rauch erfüllen den Raum, den er sich mit seiner zweijährigen Schwester teilt. Statt in Panik auszubrechen, behält Noah einen kühlen Kopf und versteht, dass er sofort handeln muss: Der einzige Fluchtweg ist das Fenster des Kinderzimmers. Er schnappt sich seine kleine Schwester und rettet sie über das Fenster nach draußen. Aber damit ist seine Rettungsmission noch längst nicht beendet: Wie CNN berichtet, begibt sich der Junge noch einmal ins Haus, um nun den Hund der Familie vor den Flammen zu retten.

Noah Woods rettet gesamte Familie aus den Flammen

Als nächstes rennt Noah zum Nachbarhaus, in welchem sein Onkel wohnt und weckt diesen. Gemeinsam können sie den Rest der Familie, der sich noch im Haus befindet, warnen: So schafft es Noah Woods, seine achtköpfige Familie zu retten. Er und vier weitere Familienangehörige werden später wegen kleineren Verbrennungen und Raucheinatmung behandelt.

Feuerwehr verleiht Noah einen Orden

Die Feuerwehr die kurze Zeit später eintrifft, ist tief beeindruckt vom Heldenmut des Kleinen: Dwayne Jamison, Chef der Feuerwehr von Bartow County, äußerte gegenüber CNN: "Wir haben schon erlebt, wie Kinder ihre Familien alarmiert haben. Aber dass ein 5-Jähriger aufmerksam genug ist, das alles zu tun, ist absolut außergewöhnlich!"

"Unser Held!" schreibt das Bartow County Fire Department bei Facebook. Sie kündigen an, den mutigen Jungen zum ehrenamtlichen Feuerwehrmann zu ernennen und ihm einen Lebensretter-Orden zu verleihen.

Bildquelle: Getty Images/MattGush
Galerien
Lies auch
Teste dich