Schwanger, was nun? Folge 2 des Schwangerschaftstagebuchs

Nach der ersten Gefühlsachterbahn wird es Zeit, einen Frauenarzt-Termin auszumachen. Und auf den "Gesundwahn" umzustellen. Was Daniela noch umtreibt, lesen Sie in dieser Folge des großen Schwangerschaftstagebuchs.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

SSW 4: Die ersten Tage nach dem Schwangerschaftstest


Um das Ganze amtlich werden zu lassen, vereinbarte ich am nächsten Tag direkt einen Termin bei meinem Frauenarzt. Ich war ziemlich aufgeregt und ganz hibbelig, als ich der Sprechhilfe am Telefon von meinem positiven Testergebnis berichtete. Irgendwie blieben von ihrer Seite her die Euphorie und Freudenschreie aus. Völlig nüchtern gab sie mir einen Termin für in drei Tagen. Was für mich jetzt ein absolut spektakuläres Lebensereignis darstellt, ist für andere ganz normale Routine. Was hatte ich auch erwartet. Blumenkonfetti und einen Oscar? :-)

Die drei Tage bis zu meinem Termin zogen sich ewig hin. Vieles ging mir in dieser Zeit durch den Kopf. Die Tatsache, dass man schwanger ist, hat man relativ schnell als Realität begriffen. Was dazu führt, dass man sofort auf den „Gesund-Wahn-Modus“ umschaltet und sich die größten Vorwürfe über die erst kürzlich verlebten Wochen mit dem ein oder anderen Gläschen Wein, ungesundem Essen und Stress im Alltag macht.  Habe ich hier evtl. Schäden angerichtet, hätte ich doch nur dies, hätte ich doch nur das... All das ging mir plötzlich durch den Kopf, ich fühlte mich ganz schlecht und machte mir selbst Vorwürfe. Mittlerweile weiß ich, dass sich viele Frauen diese Gedanken und Vorwürfe in den ersten Wochen machen, da einer Schwangerschaft komischerweise oft ein feuchtfröhliches Ereignis vorausgeht. Sei es der Geburtstag einer Freundin, eine Familienfeier, ein Richtfest o.ä. Irgendwas ist immer und man steht plötzlich da und denkt sich, verdammt... das war jetzt aber nicht so optimal.

Aber man hat es einfach nicht besser gewusst. Daher, liebe Mitschwangeren, macht euch nicht so viele Gedanken, von nun an wird es einfach besser gemacht. Ihr könnt es jetzt sowieso nicht mehr rückgängig machen, also Kopf hoch, Zigaretten in die Tonne, Alkohol in den Keller...jetzt geht‘s los!

Alle Folgen meines Schwangerschaftstagebuchs findet ihr auf der Themenseite "Schwangerschaftstagebuch" hier bei familie.de. Ich freue mich auf eure Meinungen, Erfahrungen und Kommentare!

Eure Daniela




mehr zum Thema
Frühschwangerschaft Schwangerschaftstagebuch Schwangerschaftswochen
Artikel kommentieren
Login