Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Atemschutzmaske wechseln und richtig reinigen: 5 Tipps

Atemschutzmaske wechseln und richtig reinigen: 5 Tipps

Hygienisch

Um uns und andere vor der Infektion mit dem Corona-Virus zu schützen, tragen wir jetzt alle Mundschutz, vor allem aus Stoff. Dieser sollte regelmäßig gewechselt und richtig gewaschen werden, um die Viren abzutöten. Mit diesen Tipps bleibt eure Mund-Nasen-Bedeckung hygienisch sauber.

Langsam gewöhnen wir uns alle ans Tragen von Mundschutz, nachdem seit einer Woche deutschlandweit die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr, beim Einkaufen oder auch beim Friseurbesuch gilt. Das Masketragen ist generell auch empfohlen, wo sich größere Menschenmengen aufhalten. Denn in den kommenden Wochen werden die Corona-Maßnahmen wieder gelockert. Das heißt jedoch nicht, dass das Virus eingedämmt ist bzw. wir nachgiebiger in Sachen Hygiene und Abstand sein können. Da uns der Mundschutz noch eine Weile begleiten wird, ist es wichtig, zu wissen, wie man die wiederverwendbare Stoffmaske richtig reinigt und trägt. Nur dann schützt sie auch uns und andere vor einer möglichen Verbreitung von Viren.

MORETIME Accessory Waschbar Mundschutz Gesichts
MORETIME Accessory Waschbar Mundschutz Gesichts

#1 Maske nach jedem längeren Tragen wechseln

Egal ob ihr eine medizinische Gesichtsmaske oder wie die meisten eine genähte Stoffmaske tragt. Medizinische Gesichtsmasken sind rar und eigentlich dem medizinischem Personal vorbehalten. Diese müssen eigentlich nach dem Gebrauch entsorgt werden und dürfen kein zweites Mal getragen werden. Bei einer Stoffmaske ist es wichtig, diese nach längerem Tragen zu wechseln, spätestens am Ende des Tages. Denn durch den Atem bzw. Niesen wird der Stoff feucht und die potentiellen Viren verfangen sich vor allem an der Innenseite darin. So wird die Maske zur Virenschleuder, wenn sie weder gewechselt noch gereinigt wird.

#2 Maske desinfizieren

Eine Möglichkeit die Stoffmaske zu desinfizieren bietet der Backofen oder die Mikrowelle. Laut Virologe Christian Drosten könntet ihr den Stoff für einigen Minuten bei 70 Grad Celsius in den Backofen legen. Passt nur auf, dass ihr diesen nicht zu hoch dreht und den Stoff nicht zu lange erhitzt, sonst könnte er Feuer fangen. Eine Stoffmaske ohne metallische Teile könnt ihr ebenso in der Mikrowelle desinifzieren, indem ihr sie bei 750 Watt zwei Minuten erhitzt. Dazu sollte die Maske mit der Außenseite auf einem Gefäß mit etwas Wasser liegen. Der Wasserdampf reinigt die Maske zusätzlich.

#3 Maske richtig waschen

Wiederverwendbare Stoffmasken sollten am Ende jedes Tages gewaschen werden. Doch reicht es nicht aus, diese einfach unter fließendes Wasser zu halten. Ihr müsst sie richtig erhitzen, damit alle potentiellen Viren abgetötet werden. Dazu sollte ein Waschgang in der Waschmaschine bei 60 Grad Celsius mit normalem Waschpulver ausreichen. Spezieller Hygienespüler kann genutzt, muss aber nicht hinzugegeben werden. Natürlich wird niemand eine Waschmaschine wegen fünf Stoffmasken anwerfen. Füllt daher einfach einen Kochtopf mit Wasser und bringt die Masken darin richtig sprudelnd zum Kochen. Ihr könnt alternativ auch Wasser im Wasserkocher erhitzt und den Stoff damit übergießen.

#4 Maske richtig aufsetzen

Damit die Schutzmaske euch und den anderen auch wirklich schützt, müsst ihr sie richtig tragen: Das heißt, sie sollte über Mund und Nase reichen und an den Seiten eng anliegen, ohne dass sie euch zu stark drückt. Beim Anziehen und Ausziehen dürft ihr sie nur mit sauberen Fingern berühren bzw. solltet darauf achten, nicht mit schmutzigen Fingern auf die Innenseite zu fassen. Tauscht außerdem nie Masken untereinander aus. Euren Kindern helft ihr am besten beim Aufsetzen und Absetzen der Masken und achtet darauf, dass sie jeden Tag eine saubere Maske tragen.

SMMASH Mundschutz Maske Wiederverwendbar
SMMASH Mundschutz Maske Wiederverwendbar

#5 Vorrat an Masken besorgen

Damit ihr nicht jeden Tag eure Maske waschen müsst, empfiehlt es sich, mehrere Stoffmasken auf Vorrat zu haben. Dann könnt ihr einmal am Wochenende alle Masken wie beschrieben waschen und desinfizieren. Selbst genähte Masken könnt ihr aktuell noch in bestimmten Shops kaufen, manchmal dauern die Lieferzeiten etwas. Mit unserer Nähanleitung näht ihr euch mit ein bisschen Geschick eine hübsche Maske selbst. Doch es geht auch ohne kompliziertes Nähen.

Kleiner Zusatztipp: Wenn ihre eure Maske nach dem Einkaufen oder beim Aussteigen aus Bus oder Bahn, in die Tasche steckt, dann vielleicht in einen kleinen Extrabeutel. Sonst hängt an eurer Maske beim nächsten Aufsetzen wieder alles Mögliche und der Sinn der Maske ist nicht mehr da. Vergesst auch nicht, dass Hände waschen immer noch das beste und einfachste Mittel sind, sich gegenseitig zu schützen.

Meine Befürchtung

Ich stelle auf den Spielplätzen und beim Einkaufen so langsam fest, dass es nicht mehr jeder so genau mit den Abstandsregeln nimmt. Das ist natürlich einerseits verständlich. Die Leute wollen sich wieder freier bewegen und zur "Normalität" zurück kehren. Auch ich ertappe mich dabei. Doch das Virus ist nicht plötzlich verschwunden. Wir müssen jetzt lernen, damit zu leben, auch wenn unserer Kinder langsam wieder verstärkt in die Kitas und Schulen gehen und wir mal ins Restaurant gehen. Auch Hygiene ist jetzt wichtiger denn je, sonst fangen wir womöglich in ein paar Wochen ganz von vorn an und müssen uns wieder alle mehr einschränken.

Bildquelle: Getty Images/Rike_

Na, hat dir "Atemschutzmaske wechseln und richtig reinigen: 5 Tipps" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich