Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Mundschutz tragen: So können Kinder es lernen und verstehen

So kanns klappen

Mundschutz tragen: So können Kinder es lernen und verstehen

Mundschutz tragen müssen Kinder erst lernen. Denn was uns Erwachsene vielleicht etwas Überwindung kostet, mit Maske aus dem Haus zu gehen, das kann unseren Nachwuchs total verwirren.

Mundschutz für Kinder ist zur Zeit ein großes Thema. Denn mit Einführung einer Maskenpflicht in Deutschland ist auch klar: Es gibt keine Ausnahmen. Nun sollen Kinder zwar eh nicht unbedingt mit zum Einkauf genommen werden, aber es gibt genug Situationen, in denen Mundschutz auch für Kinder wichtig ist. Seid ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, werdet ihr um die neue Anordnung kaum herum kommen. Zwar wurde in verschiedenen Bundesländern immer wieder betont, dass Mundschutz für Kinder weniger streng gehandhabt wird, aber ihr seid nicht von der Pflicht entbunden, eure Kinder nicht wenigstens zum Tragen anzuhalten.

Mundschutz Kinder: Wie Kleinkindern die Schutzmasken erklären?

Es wird verständlicherweise sehr schwierig, den Kleinsten zu erklären, dass sie zukünftig eine Maske tragen müssen. Da nach wie vor nicht klar ist, ob Kinder nun als sogenannte Superspreader gelten und potenziell viele Menschen anstecken, oder nicht, müssen auch sie eine Maske tragen. Ob ein Bußgeld erhoben wird, wenn Kleinkinder ohne Schutzmaske unterwegs sind, ist im Moment noch offen. Es wird vermutlich eine Fall-zu-Fall-Entscheidung werden.

Kindern Mundschutz erklären

Zunächst solltet ihr euren Kindern erklären, dass ab sofort (so habt ihr eine Vorlaufzeit, bis die Pflicht deutschlandweit greift) alle Menschen mit einer Maske unterwegs sein müssen. Das kann dazu führen, dass eure Kinder darauf verweisen, dass ja aber gar nicht alle, denen ihr begegnet, einen solchen Schutz tragen. Lobt sie dann für ihre Beobachtungsgabe und erklärt, dass die Menschen das vielleicht einfach noch nicht besser wissen. Aber, dass es sein kann, dass die Leute nun, weil sie eure Kinder mit Mundschutz gesehen haben, sich auch darum bemühen. Kinder brauchen es, gesehen zu werden. Motiviert sie also, dass auch sie ein Vorbild sein können.

WhatsApp Warnung vor Mundschutz für Kinder

Gerade macht eine WhatsApp- Nachricht die Runde, die verbreitet, dass es für Kinder gefährlich sein kann, wenn sie einen selbst genähten Mundschutz tragen. Es wird berichtet, dass sich, angeblich, zuviel CO2 unter dem Schutz sammelt und das eben für Kinder gefährlich werden kann. Ihr könnt, wenn ihr den Mundschutz für Kinder näht, die Durchlässigkeit des Stoffes ja testen. Legt ihn doppelt über Mund und Nase und fragt eure Kinder, ob sie gut Luft bekommen. Da ihr ja Baumwollstoff benutzt, um die Masken zu nähen, wird der Stoff in aller Regel nicht zu dick werden.
Staubschutzmasken, die luftdicht abschließen sind für als Mundschutz für Kinder in der Tat nicht zu empfehlen.

Mundschutz Kinder: Die Passform ist entscheidend!

Gerade bei Kleinkindern ist die Passform extrem wichtig. Wenn ihr einen Mundschutz verwendet, der im Nacken geknotet wird, dann können sich eure Kinder damit im schlimmsten Fall strangulieren. Wir empfehlen daher, einen Tröpfchenschutz mit Gummibändern zu nähen, wobei die Gummis über die Ohren gezogen werden.

Wir alle sollen uns in diesen Wochen möglichst wenig ins Gesicht fassen, wenn wir draußen unterwegs sind, um Schmierinfektionen zu vermeiden. Deswegen ist es wichtig, dass der Mundschutz der Kinder gut sitzt. Wenn er ständig verrutscht, dann fassen sich kleine Kinder ins Gesicht und dann euch an. Ihr wieder rum fasst den Einkaufswagen an und so können sich eventuell Corona-Viren weiter verteilen. Es muss allerdings erwähnt werden: Noch ist nicht bestätigt, wie hoch die Gefahr von solchen Kontaktinfektionen wirklich ist. Aber: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, oder?

Keleily Mundmaske Anime 8St Kawaii Mundmaske Weiß Baumwolle Masken Anti-Staub Maske Anti-beschlag Maske Smiley-Muster für Erwachsene, Mädchen, Jungen, Zufälliges Muster

Keleily Mundmaske Anime 8St Kawaii Mundmaske Weiß Baumwolle Masken Anti-Staub Maske Anti-beschlag Maske Smiley-Muster für Erwachsene, Mädchen, Jungen, Zufälliges Muster

COAFIT 5 STÜCKE Mundmaske Atmungsaktive Einstellbare Cartoon Nette Anti Staubmaske für Kind (Zufällige Farben)

COAFIT 5 STÜCKE Mundmaske Atmungsaktive Einstellbare Cartoon Nette Anti Staubmaske für Kind (Zufällige Farben)

Bangcool 3PCS süße Staubmaske Baumwollmaske

Bangcool 3PCS süße Staubmaske Baumwollmaske

Justdolife 3 STÜCKE Kinder Mundschutz Atmungsaktiv Warme Anti-Staub Mund Abdeckung Halbe Gesichtsschutz

Justdolife 3 STÜCKE Kinder Mundschutz Atmungsaktiv Warme Anti-Staub Mund Abdeckung Halbe Gesichtsschutz

Justdolife 5 STÜCKE Mundschutz Cartoon Warme Anti-Staub Halbe Gesichtsschutz Mundabdeckung für Kinder

Justdolife 5 STÜCKE Mundschutz Cartoon Warme Anti-Staub Halbe Gesichtsschutz Mundabdeckung für Kinder

Mundschutz: Kinder sollen sie in der Regel ab 6 tragen

Ab ungefähr sechs Jahren haben Kinder ein größeres Verständnis für die neue Schutzmaßnahme. Das bedeutet nicht, dass sie ohne Murren und Motzen umgesetzt werden wird, Kinder sind immer noch Kinder und haben ihren eigenen Kopf. Aber immerhin könnt ihr hier besser erklären und argumentieren, warum der Mundschutz für Kinder gilt. Hilfreich kann es z. B. sein, ein Video anzuschauen, das zeigt, wie gut ein Mundschutz andere vor Ansteckung schützt. Im Anschluss könnt ihr dann darüber reden, dass, wenn jeder eine Maske trägt auch alle Menschen besser geschützt werden.

Mundschutz Kinder: Wie klappt das Aufsetzen richtig?

Das Aufsetzen der Maske solltet ihr mit euren Kindern ein paar Mal üben, bevor ihr losgehen wollt. Denn nichts ist nerviger, als unter Zeitdruck dann auch noch drauf zu achten, ob alles richtig angelegt wurde. Im Video, das wir dazu gefunden haben, wird das Aufsetzen mit einer Einmalmaske gezeigt. Die werden die allermeisten Familien nicht daheim haben, sie sollte dem medizinischen Personal vorbehalten bleiben. Aber selbst genähte Masken funktionieren ja nach einem ähnlichen Prinzip und die wichtigen Hinweise gelten für alle Maskenarten.

Mundschutz Kinder: Auch das Absetzen will gelernt sein

Und auch das Absetzen will übrigens gelernt sein. Wichtig ist, dass eure Kinder (und auch ihr) nicht in die Innenseite der Maske greift. Streift sie stattdessen über die Ohren und werft sie (im Falle von selbst genähten Masken) sofort in die Waschmaschine. Einmal-Mundschutze entsorgt ihr natürlich in den Mülleimer. Bitte verwendet diesen nicht ein zweites Mal, auch wenn ihr denkt, dass das schon gehen wird. Ein Einmalprodukt ist ein Einmalprodukt und das aus gutem Grund.

Mundschutz für Kinder: Nicht länger als zwei Stunden tragen

Die Masken sollten von allen in der Familie nicht länger als zwei Stunden am Stück getragen werden. Anschließend sollten sie bei mindestens 60 Grad, im besten Fall auch noch mit speziellem Hygienespüler, gewaschen werden. So sind sie länger nutzbar und eine nachhaltige Alternative zu den Einwegprodukten. Die sollte je sowieso dem Klinikpersonal vorbehalten sein.
Eure Kinder brauchen Vorbilder, an denen sie sich orientieren können. Deswegen ist es sehr wichtig, dass ihr mit gutem Beispiel vorangeht und selbst einen Mundschutz tragt. Zum Glück gibt es ja jede Menge farbenfrohen Stoff, aus dem auch kindgerechte Masken genäht werden können.

 

Andrea Zschocher
Das sagtAndrea Zschocher:

Mein Fazit

Ich habe inzwischen weit über 100 Masken in unterschiedlichen Größen genäht, für Freund*innen, Nachbar*innen und natürlich meine Familie. Alle Kinder waren zunächst ganz begeistert, weil sie bunte Stoffmasken erhielten. Für kurze Zeit so eine Behelfsmaske tragen ist kein Problem, schwierig wurde es immer dann, wenn Eltern erklärten, dass die Kinder die Masken nicht dauernd berühren sollten. Auch meine eigenen Kinder haben da hin und wieder Probleme, machen das insgesamt aber recht gut. Das liegt daran, dass sie sich abgucken, wie wir Eltern das machen. Ich fand das zunächst komisch mit Maske vor die Tür zu gehen. Aber um so normaler ich damit umgehe, umso eher kooperieren auch meine Kinder.

Bildquelle: getty images / Sasiistock

Galerien

Lies auch

Teste dich