Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Neuseeland ist coronafrei: Na dann mal ab in den Urlaub ... Von wegen!

Neuseeland ist coronafrei: Na dann mal ab in den Urlaub ... Von wegen!

Achtung, Ironie!

Neuseeland ist coronafrei! Was für eine tolle Nachricht. Und hey, wo wir Familien doch alle auf der Suche nach Urlaubsreisen sind, wäre das nicht eine Option?

Der letzte Mensch, der in Neuseeland mit Covid-19 infiziert wurde, ist genesen. Damit gilt das Land offiziell aus coronafrei! Die Premierministerin Jacinda Ardern sicherte zu, dass die allermeisten Einschränkungen nun komplett aufgehoben sind.

Urlaub in Neuseeland?

Aber, so im Anbetracht der nahenden Sommerferien hier in Europa stellt sich doch die Frage: Sollten wir nicht alle nach Neuseeland aufbrechen, um dort einen entspannten Urlaub zu verbringen? Immerhin gilt hier ja ab sofort keine Maskenpflicht, kein Abstandhalten mehr. Wir könnten uns in Hotels durchs Buffet schlemmen, unsere Kinder könnten ungestört und ohne auf Abstand zu achten über Spielplätze springen.

Das Meer ist überall da, wer lieber wandern möchte, wird hier ganz sicher auch glücklich. Die Natur Neuseelands ist über alle Maßen beeindruckend, die Menschen entspannt. Und dank offizieller Coronafreiheit ins uneingeschränkter Urlaubsspaß doch hier wirlklich möglich.

Ab in den Urlaub mit dem Corona-Kinderbonus

Klingt doch alles super, oder? Also, machen wir uns auf den Weg? Wir Familien haben doch alle diesen total üppigen 300 € Corona-Kinderbonus bekommen. Damit können wir doch jetzt mal ordentlich einen drauf machen in Neuseeland. Ach, das Geld wird uns nicht weit bringen?

Na gut, aber irgendwie haben wir als Steuerzahler*innen ja auch dazu beigetragen, dass die Lufthansa gerettet wird. Die fliegt sicher dorthin. Und die könnten uns doch kostenfrei mitnehmen. Immerhin hat die Fluggesellschaft, anders als wir Eltern ganze neun Milliarden (in Zahlen: 9.000 000 000 €) bekommen. Was sind da schon ein paar Flüge für uns Familien als Gegenleistung?

Was bleibt vom Corona-Kinderbonus?

Wir müssen uns eh auch beeilen und jetzt verreisen, wenn wir erst Ende des Jahres losdüsen, dann wird uns nämlich klar, dass das mit den 300€ auch nur auf dem Papier gut aussah. Einige Eltern werden den Corona- Kinderbonus versteuern müssen und dann bleibt mehr oder weniger viel Zusatzgeld übrig.

Natürlich sind 300 € viel Geld. Aber sie sind erschreckend wenig im Vergleich zu Vergünstigungen, die z.B. Menschen bekommen, die sich jetzt ein neues Auto kaufen wollen. Da werden eindeutig Sachwerte über Kinder und Familien gestellt.

Familien brauchen jetzt Erholung

Wir Familien haben die letzten drei Monate so unendlich viel geschultert und ausgehalten, wir haben uns gekümmert und gesorgt. Immer auf uns allein gestellt, jede Familie mit ganz eigenen Herausforderungen. Wenn wir etwas brauchen, dann ist es eine Auszeit. Zeit zum Durchatmen, Zeit ohne Stress, Zeit für schöne Familienmomente ohne Dauerbelastung.

Genau diese Auszeit werden sich viele Familien aber gar nicht leisten können, weil das Geld immer oder durch die Corona-Krise knapp geworden ist. Da helfen auch 300€ nicht. Der Traum von Neuseeland bleibt also ein Traum. Das einzige, was etwas tröstet: Die Einreisebedingungen wären sowieso nicht aufgehoben worden. Und zwei Wochen in Neuseeland in Quarantäne sind dann irgendwie auch kein toller Urlaub.

Mein Fazit

Natürlich ist die Idee, in den Sommerferien nach Neuseeland zu reisen nicht ernst gemeint. Und von 300€ Corona-Kinderbonus schon gleich gar nicht (obwohl in unserem Fall, bei drei Kindern immerhin einer tatsächlich ins Flugzeug steigen könnte). Aber ich bin nach wie vor so sprachlos und wütend über diesen Tropfen auf den heißen Stein.

Für mich ist dieser Kinderbonus ein Witz. Ein kleines Pflaster für einen offenen Bruch. Wir Familien sind in den letzten Monaten so sehr über unsere Grenzen gegangen, haben funktioniert. Ich denke, wenn Eltern Zeit zum Durchatmen haben, dann wird vielen erst klar werden, wie tief die Erschöpfung der letzten Monate sitzt. Und da helfen 300€ überhaupt nicht weiter.

Es braucht nach wie vor Konzepte für Familien. Im Moment sind wir immer noch die vergessenen Familien.

Bildquelle: getty images / Imgorthand

Hat Dir "Neuseeland ist coronafrei: Na dann mal ab in den Urlaub ... Von wegen!" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich