Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Heldin: Krankenschwester in Beirut rettet 3 Babys bei Explosionen

Bewegend

Heldin: Krankenschwester in Beirut rettet 3 Babys bei Explosionen

Eine Krankenschwester wird als Heldin gefeiert. Die heftigen Explosionen in Beirut trafen auch das Krankenhaus, in dem sie gearbeitet hat. Todesmutig rettete sie drei Babys – obwohl sie zuvor selbst bewusstlos war.

Das Krankenhaus Al Roum liegt nur wenige Kilometer vom Hafen in Beirut entfernt, dem Ort, an dem sich letzte Woche zwei gewaltige Explosionen ereigneten. Mehr als 150 Menschen verloren ihr Leben, rund 5.000 Verletzte müssen versorgt werden. Und noch immer werden viele Einwohner der libanesischen Hauptstadt vermisst.

„Eine verborgene Kraft"

Der Fotojournalist Bilal Jawich wohnt am Rand von Beirut. Als er die Explosionen wahrnahm, folgte er dem Rauch, bis er die Hafengegend von Beirut erreichte, erzählte er gegenüber CNN. Dort ging er ins Krankenhaus Al Roum im Bezirk Ashrafieh, wo alles verwüstet war. Dort entdeckte er eine Krankenschwester. Sie hielt drei Neugeborene in ihren Armen und telefonierte. „Ich war erstaunt, als ich die Krankenschwester sah, die drei Neugeborene hielt", sagte Jawich. Sie hätte eine unglaubliche Ruhe ausgestrahlt, obwohl das Krankenhaus schwer getroffen wurde.

Laut CNN starben an diesem Tag zwölf Patienten, zwei Besucher und vier Krankenschwestern bei dem Vorfall. Etwa 80% des Krankenhauses seien beschädigt worden. „Die Krankenschwester sah jedoch so aus, als hätte sie eine verborgene Kraft, die ihr Selbstbeherrschung und die Fähigkeit gab, diese Kinder zu retten", so Jawich.

Jawich sagte, die Krankenschwester habe ihm später am Abend mitgeteilt, dass sie auf der Entbindungsstation gewesen sei, als die Explosion eintraf. Sie sagte, sie wurde zunächst selbst getroffen und bewusstlos, und als sie wieder zu sich kam, "trug sie diese drei Kinder", sagte er gegenüber CNN Arabic.

Eine von vielen stillen Heldinnen

Den Moment der Rettung der drei Neugeborenen hielt Jawich auf einem Foto fest. Die Krankenschwester steht symbolisch für die vielen stillen Heldinnen der Explosion in Beirut. Mutige Menschen, die in dieser Notlage schützend ihre Hände über andere legen, obwohl sie selbst schwer getroffen wurden. Der Fotograf teilte das Foto bei Facebook und schrieb dazu:  „Ich sah diese Heldin im Krankenhaus. Sie hörte nicht auf zu telefonieren, trotz des Zusammenbruchs des Funknetzes - mit drei Neugeborenen auf dem Arm und umgeben von Dutzenden Leichen und vielen Verwundeten.“ Die Kinder befinden sich inzwischen mit ihren Müttern in einem anderen Krankenhaus.

Bildquelle: Getty Images/Daniel Carde

Hat Dir "Heldin: Krankenschwester in Beirut rettet 3 Babys bei Explosionen" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich